Wander- und Fahrradwege

Landesgartenschau Route

Die "LandesGartenSchau-Route" (kurz: LGS-Route) verbindet fünf große Parkanlagen miteinander, die als Landesgartenschauen Nordrhein-Westfalen entstanden und anschließend erhalten und weiterentwickelt worden sind.

Der Schloß- und Auenpark in Paderborn-Schloß Neuhaus (Landesgartenschau 1994), die Flora Westfalica in Rheda-Wiedenbrück (Landesgartenschau 1988), der Vier-Jahreszeiten-Park in Oelde (Landesgartenschau 2001), der Maximilianpark in Hamm (Landesgartenschau 1984) sowie der Seepark in Lünen (Landesgartenschau 1996) haben sich zu beliebten Freizeitzielen entwickelt und ziehen jährlich Tausende von Besuchern an.

Im Jahr 2008 kommt mit Rietberg ein weiterer Landesgartenschau-Ort dazu.

Die LGS-Route beginnt nun am Paderborner Hauptbahnhof, verläuft durch die Innenstadt und anschließend entlang der Pader nach Schloß Neuhaus. Am Boker Kanal entlang geht es weiter bis Delbrück. Von dort verläuft sie zunächst auf der ehemaligen Bahntrasse. Kurz vor dem Tierpark Nadermann wendet sie sich nach Osten und verläuft identisch mit dem Ems-Radweg nach Rietberg und weiter bis Rheda-Wiedenbrück. Von dort aus führt sie über dieselbe Trasse wie der neue Werse-Radweg über Stromberg, Oelde und Beckum nach Hamm. Entlang des Datteln-Hamm-Kanals bzw. der Lippe geht es schließlich über Bergkamen nach Lünen.

www.landesgartenschau-route.de

Konzeption und Realisierung: PaderMedien & Das gastliche Dorf
Sitemap | Impressum